Fahrt nach Kroatien an die Wärme...

Wir fahren nach sehr schönen aber kühlen Ostertagen in Thusis mit und bei unsern Lieben in Graubünden Richtung Kroatien. Unser Ziel für den heutigen Tag ist der Wohnmobil Stellplatz "Area Camper Pescheria", den wir bei angenehmer Fahrt zirka um 14 Uhr erreichen. Dieser WOMO Platz für 90 Wohnmobile ist schon sehr gut besetzt. Nach dem Einrichten marschieren wir bei schönem Wetter und zirka 22 Grad, die 500 Meter an den Gardasee und ins Zentrum von Pescheria.

0 Kommentare

Auf der Insel Krk in Kroatien

Heute sind wir nach 445 Kilometer Fahrt durch Italien, Slowenien und Kroatien zirka um 15 Uhr auf der Insel Krk angekommen. Im März sind noch nicht so viele Campingplätze geöffnet trotzdem haben wir aber einen schönen Stellplatz direkt am Meer auf dem Camping Jezevac, nahe dem historischen Kern der Stadt Krk gefunden. Nach dem Bezug des Stellplatzes spazieren wir gemütlich an der Sonne dem Strand entlang zum historischen und kulturellen Städtchen Krk und essen in einem schönen Strandrestaurant Meeresfrüchte mit einem feinen Wein.

0 Kommentare

Krk die historische Seestadt

Wir befinden uns immer noch bei der Insel-hauptstadt Krk, weil es so schön ist. Es zieht uns immer wieder auf einen Bummel über die gepflasterten Strassen  und die schmalen Gässchen. Man trifft auch hier wie vielerorts in Kroatien auf einladende Konoba's.

Der Campingplatz am Meer stimmt, es hat nur wenig Touristen, warmes und sonniges Wetter aber teilweise dunstig.

0 Kommentare

Auf kroatischem Küstenland nach Senj

Nach fünf schönen Tagen auf der Insel Krk fahren wir heute weiter auf den Camp Skver in der Stadt Senj. Der Campingplatz ist sehr schön gelegen direkt am kristallklaren Meer und es sind auch schon ein paar weitere Wohnmobile hier. Senj ist die Stadt der Bora - und wenn sie bläst, zum Glück heute nicht, fliegt alles durch die Luft was nicht festgemacht ist.

0 Kommentare

Ein weiterer Höhepunkt auf unserer Reise

Wir haben den "schönen" Camping in Senj am Morgen verlassen, da es heute in der Frühe sehr laut wurde, denn oberhalb des Campingplatzes führt die Autostrasse mit Lastwagen Verkehr vorbei.

Nach 117 Kilometer Küstenstrasse  fanden wir in Starigrad-Paklenica einen wunderbaren Camping auf flachem Gelände und in Ortsnähe direkt am Meer. Diese Anlage gehört zu den Hotels & Resorts  Bluesun. Bei Sonne und 22 Grad Wärme geniessen wir die mediterrane Vegetation.

0 Kommentare

Ein Geburtstag wird gefeiert

Ich bin dankbar dass ich mein 75 Geburtstag bei bester Gesundheit und an einem solch schönen Ort direkt am Meer in Kroatien mit meiner lieben Màgy  geniessen darf.

Meinen lieben Freunden die an mich dachten und mir gratulierten danke ich herzlich.

 

Unsere heutige kleine Wanderung geht bis zum Eingang des nahen Nationalparks Paklenica mit seinen eindrucksvollen Schluchten, die für Winnetou-Filme als Kulisse dienten.

0 Kommentare

Fahrt über Zadar - Biograd nach Pakostane

Gestern war ein richtiger Regentag, heute Morgen sind wir richtig erholt bei schönstem Wetter wieder weiter nach Süden gefahren, zwischendurch bummelten wir durch die eindrückliche, geschichtsträchtige Altstadt in Zadar.

Auch Biograd die weisse Stadt am Meer, zwischen Zadar und Vodice an der Küste Dalmatien mit den zwei grossen Jachthäfen haben wir besucht.

Zirka um 17.00 Uhr sind wir dann auf dem Auto camp Nordsee angekommen, haben uns angemeldet eingerichtet und die Sonne bei 23 Grad genossen.

0 Kommentare

Camping Nordsee in Pakostane

Wir befinden uns immer noch auf dem schönen Camping Nordsee in Pakostane. Sehr schöne Lage, perfekt saubere Sanitär, gute Aussicht auf Meer und Inseln, ein Ort mit Restaurant und für den Einkauf in der Nähe. Uns und unserem Hund Cico gefällt es sehr gut hier, darum bleiben wir noch. 

Gestern wanderten wir zirka 10 Kilometer am Meeresufer nach Drage und am Binnensee Vransko entlang zurück. Unterwegs trafen wir auf ein uriges "Besenbeizli" gerade richtig um unseren Hunger und Durst zu stillen. Ein Familienbetrieb der sich "Fledermaushotel" nennt mit eigenen Produkten wie, Olivenöl, Wein, Schinken, Feigenmarmelade usw.!

0 Kommentare

D 01 der schönste Stellplatz auf dem Camping Nordsee!

Wir sind jetzt 4 Tage auf dem kleinen und  gemütlichen Autocamp Nordsee in Pakostane. Ein Familiencamping am Meer gelegen mit hilfsbereiten deutschen Eigentümer. Wir hatten heute die Möglichkeit uns direkt ans Meer auf Platznummer 1 zu verschieben. Es ist einfach grandios und wunderbar, wir ziehen nicht mehr weiter und geniessen hier das herrliche Wetter mit dem schönen Panorama.

0 Kommentare

Geniesse das Leben jetzt und nicht irgendwann!

Ausnahmsweise war es gestern und ist auch heute noch etwas bewölkt . Teilweise starke Windböen kämpfen mit den Wolken immer wieder. Wir geniessen das mediterrane Klima bei 20 Grad, wandern am Meer entlang zum Dorf Pakostane, gehen einkaufen und besuchen ab und zu eine der vielen Konoba. Ist das nicht ein tolles Leben im Ruhestand??

"Träume nicht vom Leben, sondern lebe deine Träume."

0 Kommentare

Spanferkel im Fledermaus Hotel

Gestern organisierte eine Gruppe von Camping Gästen ein Spanferkel Essen auf Jure's Bauernhof "Fledermaushotel" wie er seinen Hof nennt. So wanderten um 15 Uhr acht Ehepaare aus Deutschland. Oesterrreich, Holland und der Schweiz bei schönstem Wetter vom Camp Nordsee auf Feldwegen 5 Kilometer durch Oliven- Pinien- und Feigenbäumen zum Fledermaushotel am Vrana-See. Von weitem sah man neben der Kroatischen Fahne auch eine Schweizer und Berner Flagge flattern. Dort wurden wir in berndeutsch mit leicht kroatischem Akzent von Jure begrüsst. Er war 20 Jahre im Gastgewerbe in der Stadt Bern tätig und mit einer Bernerin verheiratet. Nach einem Glas Wein zeigte er uns mit seinem sehr nostalgischen Bus seinen vor vier Jahren mit viel harter Arbeit angelegten Weinberg. Anschliessend erlebten wir einen geselligen, schönen Abend mit Vorspeise, Spanferkel mit Sauerkraut, flambierten Palatschinken und mit grosszügigem Weiss- und Rotwein. Zurück auf unsern Camping wurden wir auf seinem Unimog von Jure junior gefahren, alles im Preis inbegriffen.

Dies war wieder ein weiterer Höhepunkt auf unserer sehr schönen Erlebnisreise durch Dalmatien in Kroatien.

0 Kommentare

BORA mit starken Windböen, Regen und sehr kalt !

Jetzt erleben wir auch noch die bekannten Winde der Region Pakostane und zwar den BORA, er ist ein kalter Wind mit starken Windböen, die eine Geschwindigkeit von 100 Kilometer überschreiten. In der Nacht auf den Sonntag regnete es sehr stark und heute Montag  ist es mit dem Wind 8 Grad kalt.

Wir haben uns entschlossen morgen Dienstag den Camping Nordsee nach 16 schönen Tagen zu verlassen und über Slowenien und Oesterreich nach Hause zu fahren.

0 Kommentare

Heimreise bei Sonne und Regen !

Camping Bled Slowenien
Camping Bled Slowenien

Wir haben heute bei schönstem aber kühlem Wetter Pakostane verlassen und sind nach 420 Kilometer Fahrt an unserem heutigen Ziel Bled in Slowenien bei Regen und kalter Witterung angekommen. Auf dem Camping Bled der sehr schlecht besetzt ist haben wir uns eingerichtet und anschliessend den See bei Regen umwandert und natürlich in Bled ein feines Nachtessen eingenommen. In unserem heimeligen Wohnmobil schlafen wir sicher gut bei dieser Regennacht und morgen ziehen wir weiter über Oesterreich,

0 Kommentare

Schneesturm auf der Heimfahrt

Nach einer Regennacht war heute morgen die Fahrt von Bled in Slowenien  nach Weer im Tirol sehr anstrengend. Nach dem Karawanken Tunnel fing es an intensiv zu schneien mit teilweise heftigem Schneesturm. Bis Salzburg Schnee, viele Baustellen und immer wieder Stau, wir sind aber an unserem Ziel Alpencamping Mark in Weer nach 398 Kilometer müde aber gut angekommen.

0 Kommentare

Zurück auf dem Camping in Thusis

Wir sind gestern Abend zirka um 17.00 Uhr nach 272 Kilometer auf dem Camping Viamala in Thusis, an unserem Startort für die Kroatienreise angekommen. Erich war sehr überrascht, denn er hat uns nicht auf seinem Camping in Thusis erwartet. Heute ziehen wir gegen Abend Heim zu unserem Wohnort nach Küssnacht am Rigi.

0 Kommentare

Wieder zu Hause

Gestern Freitag sind wir wieder gesund und glücklich zu Hause angekommen. 31 Tage waren wir mit unserem Carthago unterwegs und fuhren total 2533 Kilometer ohne grosse Probleme. Das Wetter war vorwiegend schön und sonnig einzig auf der Heimfahrt über Slowenien und Oesterreich da gab es Sonne, Regen und Schnee. Die Leute in Kroatien sind freundlich, Dalmatien sehr schön und nur zu empfehlen.

0 Kommentare